Aktuelle Baustellen

Linien 868, 891, 901:  Haltestelle "Gaskessel" (Fahrtrichtung Bernau) entfällt

Bis auf weiteres entfällt aufgrund einer Baumaßnahme die Haltestelle "Bernau, Gaskessel" in Fahrtrichtung Bernau. Zum Ein- und Ausstieg können Fahrgäste der Linie 868 die Haltestellen "Am Forum" oder "Stadtpark" und Fahrgäste der Linien 891 und 901 die Haltestellen "Am Forum" und "Paulus-Praetorius-Gymnasium" nutzen.

Die Haltestelle in der entgegengesetzten Fahrtrichtung ist nicht betroffen. 

 

 

Aktuelle Baustellen

Linie 891:  Sperrung Dorfstraße in Schönerlinde

Die Baumaßnahme in Schönerlinde wirkt sich auch auf den Fahrplan der Linie 891 ab 09.08.2021 aus. Einige Fahrten beginnen früher, andere enden später. Die Haltestelle "Schönerlinde, Dorfstraße" entfällt, dafür halten die Busse auf der Umleitungsstrecke an der Haltestelle "Schönerlinde, Berliner Allee". Außerdem wurden für die Haltestellen "Schönerlinde, Stadtgut" und "Schönerlinde, Kirche" Ersatzhaltestellen eingerichtet. 

Bitte beachten Sie den Baustellenfahrplan der Linie 891 ab 09.08.2021.

 

 

Aktuelle Baustellen

Linie 901:  Sperrung Ernst-Thälmann-Straße/Hochstraße in Schwanebeck

Ab 14.06.2021 erfolgen in Schwanebeck Baumaßnahmen in der Ernst-Thälmann-Straße und in der Hochstraße. Die Linie 901 wird über Oberländer Straße und Meraner Straße umgeleitet. Hierzu werden in der Oberländer Straße und Meraner Straße Ersatzhaltestellen eingerichtet. 

 

Folgende Haltestellen werden verlegt:   

"Gletscherstraße"  =>   in die Oberländer Straße / Nähe Bahnhofstraße

"Steiermärker Straße"  =>   in die Oberländer Straße (zwischen Solothurnstraße und Inntaler Straße)

"Altonaer Straße" und "Schwanebecker Straße"   =>   in die Meraner Straße  (zwischen Brennerstraße und Schwanebecker Straße)

 

Eine Ausnahme bilden die beiden Busse um 7:16 Uhr ab Haltestelle Schwanebecker Straße in Richtung Zepernick und Bernau, Barnim-Gymnasium (Linie 901, Fahrten 2 und 4). Sie werden nicht umgeleitet und halten weiterhin an der Haltestelle "Schwanebecker Straße".

 

Hoch