telefonkontakt
Menu
Kategorie Start
Am 20. August 2018 beginnt das neue Schuljahr und viele Kinder fahren erstmals mit dem Bus in ihre Schule. Kinder sind dabei täglich vielen Gefahren im Straßenverkehr ausgesetzt. Wie sich die Kleinsten am und im Bus verhalten sollten und welche Gefahren lauern, haben wir in unserem Flyer zusammengetragen.

Bitte nehmen Sie sich Zeit und sprechen mit Ihren Kindern über die folgenden Verkehrshinweise.

Download:
Hinweise download Hinweise für unsere kleinen Fahrgäste

Zum Schuljahresbeginn am 20.08. werden diverse Fahrpläne in allen drei Betriebsbereichen angepasst. Die wichtigsten Informationen sowie die Fahrpläne sind in der Rubrik Fahrpläne >> Fahrpläne ab 20.08 für Sie bereitgestellt.

- Alle Änderungen im Überblick
- Stadtverkehr Bernau (ab 20.08.)
- Regionalverkehr Bad Freienwalde (ab 20.08.)
- Regionalverkehr Bernau (ab 20.08.)
-
Regionalverkehr Eberswalde (ab 20.08.)

Im Zeitraum vom 05. Juli bis 18. August 2018 gilt aufgrund der Sommerferien der Ferienfahrplan. Diese Fahrten sind in den Fahrplänen gesondert gekennzeichnet.

Bitte beachten Sie dennoch die aktuellen Baustellenhinweise.

Die mit der BVG betriebene Buslinie 893 durchquert die Tarifbereiche Berlin B bzw. Berlin C. Bedauerlicherweise führt dieser Umstand zu Missverständnissen beim Kauf des korrekten Fahrausweises. Auch wenn Sie einen Tarifbereich nur durchqueren, muss Ihr Fahrausweis diesen Tarifbereich enthalten.

Bitte überprüfen Sie vor Fahrtantritt, ob Sie einen korrekten Fahrausweis besitzen. Lösen Sie gegebenenfalls einen Anschlussfahrausweis.

Tarifgrenzen Linie 893

Für das kommende Schuljahr 2018/2019 können ab sofort die Anträge beim Landkreis Barnim eingereicht werden.

Das Antragsformular wird über die Schule ausgegeben oder kann zusätzlich auf der Internetseite des Landkreises Barnim heruntergeladen werden. Das entsprechende Formular ist vollständig ausgefüllt, unterschrieben und von der Schule bestätigt beim Landkreis Barnim einzureichen.

Per Post:
Landkreis Barnim
Strukturentwicklungs- und Bauordnungsamt
Am Markt 1
16225 Eberswalde

Wichtig ist auch die Abgabe eines aktuellen Lichtbildes, ohne das der Schülerfahrausweis nicht ausgestellt wird. Das Lichtbild sollte in jedem Fall auf der Rückseite mit dem Namen des Schülers, dem Geburtstag und der Schule beschriftet werden. Dies beschleunigt die Bearbeitung.

Antragsfristen

Für Schüler, die in die 1. Klasse aufgenommen werden oder den Bildungsgang wechseln (von Klasse 6 in Klasse 7 und von Klasse 10 in Klasse 11), gilt die Antragsfrist bis 27.06.2018. Für alle anderen Schüler gilt die Antragsfrist bis zum 02.05.2018.

Erfolgt die Antragstellung verspätet oder ist der Antrag unvollständig, kann der Schülerfahrausweis nicht termingerecht bereitgestellt werden.
 

Gültigkeit

Die Gültigkeit des Schülerfahrausweises beginnt am 01. August 2018.

 

Weitere Informationen

... zu den Antragsformularen

Im ländlichen Raum und selbst im städtischen Bereich kann leider nicht zu allen Tageszeiten ein regelmäßiges Busangebot aufrechterhalten werden. Eine gute Alternative sind dann Rufbusse, die nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung verkehren.

Welche Besonderheiten es gibt und wo die den Rufbus bestellen könnnen, erfahren Sie in unserem neuen Flyer.

Download:
Flyer Rufbus (2018) download Rufbus-Systeme im Überblick

Ab 20.02.2018 wird die Baumaßnahme zur Instandsetzung der Eberswalder Straße in Oderberg beginnen. Der Baustellenbereich erstreckt sich von der Eberswalder Chaussee 23 bis Abzweig Pimpinellenberg und ist für den Kraftverkehr voll gesperrt.

Einschränkungen gelten für den Busverkehr ab 01.03.2018 und dauern bis voraussichtlich Ende Dezember 2018 an. Davon betroffen ist die Linie 916 (Eberswalde – Oderberg), deren Fahrplan entsprechend angepasst wird.


Linie 916 verkehrt nur bis Ortseingang Oderberg

Ab 01.03.2018 verkehrt Linie 916, aus Eberswalde kommend, dann für die gesamte Dauer der Baumaßnahme bis zum Ortseingang in Oderberg. Dort wird eine Buswendeschleife sowie die Ersatzhaltestelle „Oderberg, Stadtrand“ eingerichtet.

Fußgängern wird per Notgehweg die Durchquerung des Baustellenbereichs ermöglicht. Damit kann der gesperrte Baustellenbereich zwischen der Ersatzhaltestelle „Oderberg, Stadtrand“ in Richtung Stadtmitte zu Fuß passiert werden.


Gesonderte Linie für kleinere Grundschüler

Für kleinere Grundschüler wird dennoch eine Alternative geschaffen. Linie 914 wird dafür neu eingerichtet und umfährt den Baustellenbereich mit Halt in Liepe, Bad Freienwalde und Oderberg. Die Fahrzeit ist für Grundschüler damit zwar länger, allerdings muss dadurch nicht der Baustellenbereich zu Fuß passiert werden. Linie 914 bedient die Haltestelle "Oderberg, Stadtmitte" nahe der Grundschule Oderberg.


Zusätzliche Fahrt für Eberswalder Schüler

Ergänzend wird die Linie 883 (Eberswalde – Bad Freienwalde) auf die Bedürfnisse der Oberschüler, die in Eberswalde beschult werden, angepasst. Nach dem Schulschluss des Humboldt Gymnasiums um 14:00 Uhr verkehrt eine neue Fahrt um 14:18 Uhr ab „Eberswalde, Grabowstraße“. Die Fahrt ermöglicht den weiteren Anschluss nach Oderberg über die Linie 874 (Bad Freienwalde - Neuenhagen - Bralitz – Oderberg).


Schülerfahrausweise bereits angepasst

Schüler aus Oderberg in Richtung Eberswalde fahren nun über Bad Freienwalde und durchqueren damit die Landkreise Barnim und Märkisch-Oderland. Vorher bestand eine Direktverbindung innerhalb des Landkreises Barnim. Die aktuellen Fahrausweise der betroffenen Schüler  wurden bereits im Vorfeld erweitert. Es besteht seitens der Eltern kein weiterer Handlungsbedarf.

Die Fahrpläne als Download:
Download Linie 874 (ab 01.03.2018)
Download Linie 883 (ab 01.03.2018)
Download Linie 914 (ab 01.03.2018) (wird neu eingerichtet)
Download Linie 916 (ab 01.03.2018)

 

Am sozialen Leben teilzunehmen, setzt Mobilität voraus, um die Alltagswege zurücklegen zu können. Fahrgäste, die in der Mobilität eingeschränkt sind, schrecken aber oftmals vor der Nutzung von Bus & Bahn zurück.

Eine kleine Hilfe geben wir Fahrgästen mit unserem neuen Flyer "Busfahren trotz eingeschränkter Mobilität" an die Hand.

Download:

Busfahren trotz eingeschränkter Mobilität download Busfahren trotz eingeschränkter Mobilität
Bei Verlust des Fahrausweises oder nach Einzug durch das Fahr- oder Kontrollpersonal kann ein neuer Fahrausweis nun auch im KundenCenter ausgestellt werden. Die Neuausstellung erfolgt jedoch nicht unbegrenzt.


Wie hoch sind die Gebühren der Neuausstellung
Für die Bearbeitung wird eine Bearbeitungsgebühr berechnet, die sich nach der Anzahl der bisher ausgestellten Ausweise richtet:

1. Neuausstellung: 5,00 EUR
2. Neuausstellung: 10,00 EUR
3. Neuausstellung: 20,00 EUR

Die Anzahl wird immer nur für ein komplettes Schuljahr gezählt.

Welche Zahlungsmöglichkeiten haben Sie?
Die fällige Gebühr ist im Vorfeld per Bareinzahlung, auf den Betriebshöfen, im KundenCenter oder per Überweisung zu begleichen.

Wo können Sie das Duplikat bestellen?
Sie können das Duplikat unter der Telefonnummer (03334) 23 50 03 bestellen.
Zum Seitenanfang