telefonkontakt
Menu
Fahrplan

Der Ausbau der Kreuzung an der Friedensbrücke in Eberswalde führt ab 03. April 2017 - für voraussichtlich ein Jahr - zu Einschränkungen des Linienverkehrs der Barnimer Busgesellschaft.

Die B167 und L200 (Breite Straße und Eisenbahnstraße) bilden mit der Bollwerkstraße an der Friedensbrücke einen wichtigen Knotenpunkt, der in eine moderne und leistungsfähige Kreuzung umgebaut werden soll. Ergänzend werden im Zuge der Baumaßnahme gleichzeitig neue Geh- und Radwege errichtet. Die beiden Bypässe von der Eisenbahnstraße zur Breiten Straße werden verschwinden.

Die Stadt Eberswalde, die Barnimer Busgesellschaft und der Landesbetrieb Straßenwesen haben intensiv an einem Verkehrskonzept gearbeitet. Fahrgäste müssen sich dennoch auf ein verändertes Angebot einstellen.

 

 
HALBSEITIGE SPERRUNG DER BREITEN STRASSE

Während der Bauarbeiten, die unter halbseitiger Sperrung der Breiten Straße stattfinden, wird eine innerörtliche Einbahnstraßenregelung eingeführt, die die geringste Auswirkung auf den fließenden Verkehr hat. Während der Bauzeit ist mit Rückstaus in der Innenstadt zu rechnen.

In Richtung Angermünde wird der Verkehr über den Baustellenbereich geleitet. In Gegenrichtung wird eine Umleitung über die Georg-Friedrich-Hegel-Straße, Wilhelmstraße, Eisenbahnstraße und Friedrich-Ebert-Straße eingerichtet.

Für die Obuslinien 861, 862, die Stadtlinie 865 und die Regionallinien 912 und 922 ergeben sich im Zeitraum der Baumaßnahme Fahrplanänderungen.
Zum Seitenanfang